Zum zwölften Mal wurde im historischen Ortskern von Eversberg der MARTINSMARKT am 4. u.- 5. Nov. 2017 von 11-18 Uhr ausgerichtet. Wie schon in den vergangenen Jahren war der Kunsthandwerkermarkt im Sauerland ein Riesenerfolg!!

Zu den Bildern vom Martinsmarkt 2017

Eversberger und Warsteiner harmonisch vereint: Friedliche "Grenzkontrolle" am Lörmecketurm

Eversberg. (TW) Im Beisein von einigen hundert Schnadegängern aus der alten Bergstadt und der nachbarschaftlichen Bierstadt stellten der Eversberger Ortsvorsteher Willi Raulf, der Warsteiner Bürgermeister Thomas Schöne und der Mescheder Bürgermeister Christoph Weber im Schatten des Lörmecketurmes fest: Die Grenze zwischen Eversberg und Warstein und somit zwischen dem Hochsauerlandkreis und dem Kreis Soest sind unverändert und in Ordnung!

Volles Haus auf dem Dr.-August-Pieper-Platz beim bunten Eversberger Jubiläums-Schnadezug.

Herzlichen Glückwunsch sagen wir unseren neuen Majestäten 2017:

Königspaar: Michael Fust und Julia Rohe
Vizekönig: Lennart Herdan
Männerfähnrich: Matthias Batroff
Jungmännerfähnrich: Carsten Kutsche
Kaiserpaar "775 Jahre Bergstadt Eversberg": Thomas und Ulrike Schäfer

Es war ein schönes Schützenfest: Wir bedanken uns bei allen Schützenbrüdern, Gästen und Besuchern für ihr Mitfeiern!
Der Vorstand

Tausende feierten mit den Eversbergern - Zwei Tage Riesenparty

Eversberg. (TW) Genau gezählt hat sie niemand, aber es waren an beiden Tagen wohl einige tausend Gäste und Besucher, die mit den Eversbergern ihren 775. Geburtstag feierten. Zeitweise ging in der fahnengeschmückte Bergstadt nichts mehr, das Angebot war enorm vielseitig und die Stimmung war bei jungen wie alten Feiernden prächtig.

Herrlicher Sonnenschein bot den äußeren Rahmen zum festlichen Pontifikalamt vor der Kirche auf dem Marktplatz, zu dem zu den Klängen der Musikkapelle und unter Glockengeläut und Böllerknall der Paderborner Weihbischof Dominicus OSB, Pfarrer Michael Schmitt und Pastor Ralf Scheele mit den Fahnenabordnungen aller Vereine, den Kommunionkindern und einer großen Zahl von Messdienern einzogen.